Weil wir gemeinsam nach vorne blicken.

Unterstützung und Angebot

affido bietet für Pflege- und Adoptivfamilien:

01 – Krisenunterbringungen

02 – Pflegefamilienbegleitung von Dauerpflegefamilien

03 – Pflegefamiliengruppen

04 – Begleitung & Beratung bei familienpädagogischen Unterbringungsformen

05 – Besuchsgestaltung für Pflegekinder

06 – Entwicklungsbegleitung für Kinder & Jugendliche

07 – Psychologische Behandlung

08 – Marte Meo

09 – Familienberatungsstelle

10 – Anstellungsmöglichkeiten für Pflegeverhältnisse

01

kids_day1-59

Krisenunterbringungen

affido organisiert für die Bezirksverwaltungsbehörde und Polizei eine kurzfristige Krisenunterbringung von Kindern bei Familienpädagog*innen.

Kontakt von Montag bis Freitag von 8.00 bis 16.00 Uhr:  0664/60826-201

Außerhalb der Dienstzeiten ist eine Krisenpflegefamilie über das Krisenhandy erreichbar, um jederzeit ein Kind bei sich aufzunehmen.

Kontaktiert uns

Montag bis Freitag
8.00 bis 16.00 Uhr:
0664/60826-201 

Kontakt am Wochenende,
an Feiertagen und in der Zeit
von 16.00 bis 8.00 Uhr:
0664/60826-205

02

Pflegefamilien­begleitung

Die Pflegefamilienbegleitung bietet Reflexions- und Beratungsmöglichkeiten für Pflegefamilien. Sie dient als Entlastungs- und Gesprächsangebot und kann sich auf die gesamte Familie beziehen. Dadurch sollen Probleme frühzeitig erkannt und Pflegefamilien in schwierigen Situationen unterstützt werden.

Seit 2012 werden alle steirischen Pflegefamilien verpflichtend von der ARGE PFplus betreut.

Die Begleitung wird durch affido oder Jugend am Werk Steiermark zur Verfügung gestellt.

Das Ausmaß der Begleitung beträgt jährlich zwischen zwölf bis 24 Stunden und findet direkt bei der Pflegefamilie zu Hause statt.

kids_day1-62

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie Fragen oder Kommentare haben, kontaktieren Sie mich bitte per e-Mail oder Telefon. 

Mag. Sandra Mostögl
sandra.mostoegl@affido.at
0664/60826-227 

Jugend am Werk Steiermark
zuständig für:
Graz (Sozialraum 2 und 3)
Voitsberg
Hartberg-Fürstenfeld

03

kids_day1-84

Pflegefamilien­gruppen

Pflegefamiliengruppen sind ein Zusammenschluss für einen gemeinsamen Austausch von ortsnahen Pflegefamilien in der Steiermark. Sie werden von Gruppenberater*innen moderiert, die der Verschwiegenheit unterliegen.

Aktuelle Gruppen in:

  • Liezen
  • Murtal
  • Michael
  • Kapfenberg
  • Mitterdorf im Mürztal
  • Graz
  • Seiersberg
  • Voitsberg
  • Leibnitz
  • Deutschlandsberg
  • Deutsch Goritz
  • Feldbach
  • Gleisdorf
  • Weiz, Ilz
  • Hartberg
  • Gruppe für Pflegefamilien mit behinderten Kindern
  • Gruppe für Pflegefamilien mit Kindern mit Migrationshintergrund

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie Fragen oder Kommentare haben, kontaktieren Sie mich bitte per e-Mail oder Telefon. 

Mag. Sandra Mostögl
sandra.mostoegl@affido.at
0664/60826-227

04

Begleitung und Bera­tung bei familien­pädagogischen Pflege­stellen

Die Begleitung bewegt sich im Kooperationsviereck zwischen:

  • Familienpädagogischer Pflegefamilie
  • Herkunftsfamilie
  • Mitarbeiter*innen der Kinder- und Jugendhilfe
  • affido Fachkräften

 

Zu den Aufgaben von affido zählen:

  • Begleitung in der Kontakt- und Aufnahmesituation
  • Hausbesuche der Fallbetreuer*innen in der Pflegefamilie
  • Prozessbegleitung durch Telefonate, E-Mails, Videokonferenzen uvm.
  • 24 Stunden Erreichbarkeit einer krisenerfahrenen Ansprechperson
  • Regelmäßiger Kontakt zu den betreuten Kindern
  • Bereitstellung von diagnostischen und therapeutischen Ressourcen
  • Vermittlung von heil- und sonderpädagogischen Betreuungsangeboten
  • Traumapädagogische Unterstützung für Kinder
  • Fortbildungen für familienpädagogische Pflegepersonen
  • Gruppenberatung 
  • Fallverlaufsbesprechungen mit der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde
kids_day2-134

05

kids_day2-123

Besuchsgestaltung

Das Ziel der Besuchsgestaltung ist es, den Kontakt zwischen Pflegekind und leiblicher Familie möglichst angst- und konfliktfrei zu erleben. Die Besuchsgestaltung wird von erfahrenen Fachkräften durchgeführt und findet an einem neutralen Ort statt. Hier stehen bei Bedarf Räumlichkeiten bei affido zur Verfügung.

Unsere Fachkräfte kümmern sich um die Organisation, Planung, Gestaltung und Begleitung der Besuchskontakte. Vor- und Nachbesprechungen zwischen Kind, leiblichen Eltern und Pflegeeltern sind ebenfalls Bestandteil der Betreuung.

Erfahrungen zeigen, dass die Anwesenheit der Fachkräfte beim Aufeinandertreffen der Besuchskontakte für einen sicheren Rahmen sorgt.

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie Fragen oder Kommentare haben, kontaktieren Sie mich bitte per e-Mail oder Telefon. 

Mag. Sandra Mostögl
sandra.mostoegl@affido.at
0664/60826-227

06

Entwicklungs­begleitung für Kinder und Jugend­liche

Die Entwicklungsbegleitung unterstützt Kinder und Jugendliche in Adoptiv- oder Pflegefamilien – Im Bedarfsfall auch die Herkunftsfamilie. 

Aufgaben und Ziele der Entwicklungsbegleitung:

  • Bewältigung aktueller Krisen
  • Milderung bestehender Belastungen
  • Stärkung individueller Lösungskompetenzen
  • Sicherung der familiären Erziehungsressourcen
kids_day1-94

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie Fragen oder Kommentare haben, kontaktieren Sie mich bitte per e-Mail oder Telefon.

Mag. Ingrid Woschnagg
ingrid.woschnagg@affido.at
0664/60826-240

07

kids_day2-27

Psychologische Behandlung

Bei Auffälligkeiten von Pflege- oder Adoptivkindern bieten wir psychologische Behandlungen an. Dabei wird vor allem mit dem Kind gearbeitet. Pflege- oder Adoptiveltern stehen in regelmäßigem Austausch mit der Psychologin.

Ziel einer Behandlung ist es, den Blick auf das Positive zu fokussieren, um das Selbstbewusstsein der Kinder zu stärken. Weitere Themen sind außerdem die Lebensgeschichte des Kindes und die Stabilisierung der aktuellen Lebenssituation.

Entwicklungs- und Verhaltensauffälligkeiten können entstehen durch:

  • Vernachlässigung
  • Gewalt
  • Missbrauchserfahrungen
  • Erlebte Trennung von den Eltern

 

Eine psychologische Behandlung kann also in Anspruch genommen werden, wenn Kinder…

… viel zerstören oder sich und andere verletzen
… sehr unruhig sind und sich nicht konzentrieren können
… beim Essen unangenehm auffallen
… immer wieder lügen und stehlen
… sich in der Schule schwer Tun und sich nicht motivieren lassen
… sehr traurig und gedämpft wirken
… viele Ängste und Probleme beim Ein- und Durchschlafen haben
… sich aufgrund der Besuche der leiblichen Eltern stark verändern

08

Marte Meo

Marte Meo ist ein videogestütztes Beratungsangebot für Pflege- oder Adoptivfamilien. Die Beratung dient dem konkreten Austausch, wie eine Familie die soziale und emotionale Entwicklung des Kindes unterstützen kann. Hierfür werden kurze Videoclips aus dem Alltag dazu genutzt, um Verhaltensauffälligkeiten und Entwicklungsschritte zu analysieren, sichtbar und veränderbar zu machen: WANN sollte WAS unternommen werden und WOZU ist es hilfreich?

Der Prozess besteht aus einem Erstgespräch und weiteren individuellen Beratungen.

Die Anzahl der Beratungseinheiten variiert.

Eine Einheit umfasst:

  • 1 Filmaufnahme
  • 1 Videointeraktionsanalyse
  • 1 Review

 

Ziele

  • Aufbau von Bindung und Beziehung
  • Entwicklung von Kontaktfähigkeit
  • Entwicklung eines positiven Selbstbildes
  • Aktivierung der sozialen, emotionalen und sprachlichen Entwicklung
  • Entwicklung von Spiel- und Schulfähigkeiten
  • Entwicklung von Kooperations- und Konzentrationsfähigkeiten
  • Selbststeuerung und Emotionsregulation
kids_day1-13

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie Fragen oder Kommentare haben, kontaktieren Sie mich bitte per E-Mail.

09

kids_day1-72

Familienberatungs­stelle

Unser Beratungsangebot für Familien setzt dort, wo Beziehungen untereinander vielschichtiger werden und Kinder nicht (nur) bei ihrer leiblichen Familie aufwachsen.

Unser Angebot steht folgenden Familienkonstellationen zur Verfügung:

  • Pflegefamilien
  • Adoptivfamilien
  • Stief- und Patchworkfamilien
  • Eltern/teilen, die ihre Erziehungsaufgabe im Moment nur schwer wahrnehmen können
  • Eltern/teilen, die vor der Entscheidung stehen, ihr Kind zur Adoption oder Pflege freizugeben
  • Ungewollt kinderlos

 

Wir beraten oder begleiten Sie gerne kostenlos und anonym.

  • Persönlich (nur auf Voranmeldung)
  • Telefonisch
  • E-Mail

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie Fragen oder Kommentare haben, kontaktieren Sie mich bitte per e-Mail oder Telefon.

Evelyn Maier
evelyn.maier@affido.at
0664/60826-202

10

Anstellungsmöglich­keiten für Pflege­personen

Dauerpflegefamilien

Seit 2012 bietet das Land Steiermark Dauerpflegefamilien in der Steiermark neben einer verbindlichen Begleitung auch eine sozialversicherungsrechtliche Absicherung.

Pflegefamilien können zwischen folgenden drei Alternativen des freien Dienstvertrages wählen:

Variante 1
Freier Dienstvertag pro Familie über der Geringfügigkeitsgrenze
Verpflichtungen pro Jahr

  • 24 h Beratung
  • 12 h Pflegefamiliengruppe
  • 24 h Fortbildung
  • Dokumentation

 

Variante 2 mit Selbstversicherung
Freier Dienstvertag pro Familie unter der Geringfügigkeitsgrenze
+  Kostenübernahme der Selbstversicherung
Verpflichtungen pro Jahr

  • 12 h Beratung
  • Pflegefamiliengruppe und Fortbildung auf freiwilliger Basis
  • Dokumentation

 

Variante 2 ohne Selbstversicherung
Freier Dienstvertag pro Familie unter der Geringfügigkeitsgrenze
Verpflichtungen pro Jahr

  • 12 h Beratung
  • Pflegefamiliengruppe und Fortbildung auf freiwilliger Basis
  • Dokumentation

 

Variante 3 ohne Selbstversicherung
Ohne Freien Dienstvertag pro Familie
Verpflichtungen pro Jahr

  • 12 h Beratung
  • Pflegefamiliengruppe und Fortbildung auf freiwilliger Basis
    Weitere finanzielle Leistungen für Pflegefamilien:
  • Das Pflegekindergeld kann als eine Art Unterhalt für das Pflegekind verstanden werden und wird für die alltäglichen Aufwendungen und die Versorgung des Kindes ausgezahlt.
  • Zusätzlich haben Pflegefamilien Anspruch auf staatliche Familienunterstützungsleistungen (Familienbeihilfe, Kinderbetreuungsgeld, Pflegegeld)

 

Familienpädagogische Pflegefamilien

Voraussetzung für Familienpädagogen*innen ist die Eignung als Pflegefamilie und die positive Absolvierung der Weiterbildung zur familienpädagogischen Pflegeperson.

Als „Erzieher*in in Heimarbeit“ arbeiten Familienpädagogen*innen mit einem freien Dienstvertrag für jedes untergebrachte Kind.

Durch den Freien Dienstvertrag sind Familienpädagogen*innen Pensions,- Arbeitslosen,- Unfall- und Kranken versichert.

 

Weitere finanzielle Leistungen für familienpädagogische Pflegefamilien:

  • Das Pflegekindergeld kann als eine Art Unterhalt für das Pflegekind verstanden werden und wird für die alltäglichen Aufwendungen und die Versorgung des Kindes ausgezahlt.
  • Zusätzlich haben Pflegefamilien Anspruch auf staatliche Familienunterstützungsleistungen (Familienbeihilfe, Kinderbetreuungsgeld, Pflegegeld)
kids_day1-58
Cookie Banner von Real Cookie Banner