affido - pflegefamilien | kinderdörfer | familienarbeit gmbh

 

Adresse: Hilmteichstraße 110, 8010 Graz
Geschäftsführung: Mag. Uli Reimerth
Firmenbuchnummer: 398682y
Zuständiges Firmenbuchgericht: Landesgericht für ZRS Graz
UID-Nr.: ATU 68062106FN

Vollständiges Impressum

Impressum

FuA/FüA Arbeit - Projekte für Alle

Kinderzeichnung

ACHTUNG: Um die Ansteckungs- und damit die Verbreitungsgefahr im Zusammenhang mit dem Corona-Virus zu minimieren, sind analog zur Schließung der Schulen hiermit alle FuA/FüA-Projekttermine zumindest bis 14.04.2020 abgesagt. Weitere Informationen folgen.

Fua/Füa steht für "fallunspezifische" und "fallübergreifende Arbeit". Da die Trennung oft schwierig ist, wird im Sozialraum 4 von "FuA/FüA-Arbeit" gesprochen.

Das Arbeitsgebiet wendet sich an Personen im Sozialraum, die nicht (unbedingt) durch die Einzelfallarbeit bekannt sind (Fallunspezifische Arbeit: FuA), oder Personen die ähnliche Ziele haben und daher gut in einer Gruppe zusammengefasst werden können, um diese Ziele gemeinsam zu erreichen (Fallübergreifende Arbeit: FüA).

FuA und FüA-Arbeit trägt dazu bei, wenig effiziente Einzelfallhilfen zu vermeiden (z.B. wenn durch eine Beratung bei der Siedlungsarbeit im Sozialraum ein professionelles Eingreifen im Rahmen eines Kinder- und Jugendhilfefalles erst gar nicht notwendig wird) und um Ressourcen im Sozialraum aufzubauen und zu entdecken. Diese helfen in der Einzelfallarbeit, die Ziele besser und nachhaltiger zu erreichen. Beispielsweise kann die junge Mutter von ihrer erfahrenen Freundin, die sie beim Mutter-Kind-Treff kennen gelernt hat, Unterstützung und Beratung auch nach Beendigung der professionellen Einzelfallhilfe erhalten.

Um hier gezielt Interventionen setzen zu können, werden vom Sozialraumteam Projekte beschlossen, die von der Sozialräumlichen Familienarbeit durchgeführt werden. Diese Projekte werden auf Grundlage der von der Stadt Graz festgelegten FuA/FüA-Standards geplant und durchgeführt.