Seminare

Was es bedeutet, ein Pflegekind zu sein

Wie gelingt es Kindern und Jugendlichen Zufriedenheit, Selbstwert und Identität zu entwickeln?

Erfahrungsberichte zeigen uns, dass Kinder und Jugendliche immer wieder damit hadern, dass sie als Pflegekind in einer Familie aufwachsen. Kinder und Jugendliche müssen sich mit diesem „Status“ auseinandersetzen, diesen auf jeder Altersstufe neu bewerten und in ihr Selbstkonzept integrieren.
In diesem Seminar soll es um Einfühlung in diese Gefühle und Selbstwertkonflikte gehen, die Kinder und Jugendliche bewältigen müssen:
* Was hilft Kindern und Jugendlichen bei dieser Bewältigung?
* Welche Rolle spielen dabei Beziehungen bzw. die jeweilige Lebensumgebung der Kinder und Jugendlichen?

Anhand von Beispielen aus dem Lebensalltag von Pflegeeltern soll dieses Thema bearbeitet und diskutiert werden.
Das Einbringen eigener Beispiele und Fragestellungen ist möglich und willkommen.

Gundula Ebensperger-Schmidt (4 UE)

Fr, 07.10.2022, 09:00 – 13:00 | Gemeindeamt Nitscha
Anmeldung ab 01.09.2022

Dr. Gundula Ebensperger-Schmidt ist Klinische Psychologin und Psychotherapeutin in freier Praxis mit Schwerpunkt psychologische Diagnostik, psychologische Behandlung und Psychotherapie von Kindern, Jugendlichen und deren Familien.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner